Sie sind hier: Startseite

AGB's für die Ausbildung (TYT)

Diese Bestimmungen gelten für sämtliche Angebote von TSY ingradual® Dunemann/Weiser/Pfahl GbR - in den Räumen von TSY ingradual® Dunemann/Weiser/Pfahl GbR - sowie an anderen Wirkungsstätten. Sie werden deeilnehmern/Innen jeweils mit der Anmeldung bekannt gegeben und werden damit zum Vertragsbestandteil.
Integrativer Bestandteil des Vertrages sind auch die Geschäftsbedingungen und Richtlinien für die Aus- und Fortbildung der CULTURA Akademie und der Akademie der Kulturen NRW / Freie Hochschule für ganzheitliche Entwicklung in Bochum. (http://prokulturgut.net/bildung/akademie-der-kulturen-profil/)
Die Aus- und Fortbildung sind in Kooperation mit der CULTURA AKADEMIE sowie der Akademie der Kulturen NRW / Freie Akademie für ganzheitliche Entwicklung. (zertifiziert im Gütesiegelverbund NRW)

1.a Ausbildungsziel
Nach erfolgreicher Teilnahme sind die Absolventen der Ausbildung in der Lage, subtile Anzeichen einer Dissoziation sowie anderer Traumafolgestörungen bei sich selbst und Anderen zu erkennen. Sie sind mit verschiedenen Methoden vertraut, Betroffene durch Traumasensibles Yoga (TSY) wieder ins Hier und Jetzt zu führen und nachhaltig im Umgang mit Trigger Situationen zu unterstützen. Sie können Regulierungshilfen, wie z.B. Pranayama, vermitteln. Die Ausbildung befähigt sie, sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting mit traumatisierten Menschen mit TSY zu arbeiten. Sie haben einen Überblick über die feinstofflichen Wirkungen verschiedener Yogatechniken gewonnen und ein Gespür dafür entwickelt, was bei wem hilfreich sein könnte. Sie kennen ihr eigenes Geprägt sein durch die individuelle Biographie einschließlich möglicher Triggerpunkte. Sie wissen sich wieder in die Mitte zu bringen, wenn sie mal die Fassung verloren haben. Sie haben verstehen gelernt, wie wichtig Austausch in der Gruppe, Supervision und Intervision mit bzw. durch Kollegen ist. Sie haben erfahren, dass die Akzeptanz der menschlichen Verletzlichkeit dem Betroffenen die eigene Würde zurückgibt und es gelingt ihnen immer mehr, auch in wenig erfreulichen Situationen eine wohlwollend akzeptierende Grundhaltung zu bewahren. Sie sind auf dem Weg, Identifizierungen mit momentanen Gedanken und Gefühlen aufzulösen, ein Stück weitergekommen.

1.b Ausbildungsdauer
Die Ausbildung zum/zur TRAUMA-YOGA-THERAPEUTEN(in) ingradual® findet über 2 Jahre ab dem Besuch des Einführungsmoduls an 8 weiteren Wochenenden statt. Insgesamt umfasst die Ausbildung 144 UE (=1 Unterrichtseinheit a 45 Min).
1.c. Abschlusszertifikat
Für die Teilnahme an der gesamten Ausbildung erhalten die Teilnehmenden am Ende ein Abschlusszertifikat.

1.d Heilerlaubnis
Mit der Ausbildung zum TRAUMA-YOGA-THERAPEUTEN wird keine Heilerlaubnis erworben.

1.e Ausbilder/Dozenten
Die Seminare werden von Angela Dunemann, Regina Weiser oder Joachim Pfahl durchgeführt. In der Regel werden die Ausbildungswochenenden durch 2 Dozenten unterrichtet. (Änderungen vorbehalten!)

1.f Ausbildunggebühr
Die Anzahlung beträgt 350,- € und ist bei Buchung sofort fällig und nicht rückzahlbar.

Die Teilnahmegebühr für die Ausbildung zum/zur TRAUMA-YOGA-THERAPEUTEN(in) ingradual® gestaltet sich wie folgt:

a. ab dem Besuch der Aufbaumodule 1 bis 8 (AM 1-8) = 2605,- €
b. ab dem Besuch der Aufbaumodule 3 bis 8 (AM 3-8) = 1955,- €

1.g Voraussetzungen
Für die Teilnahme an der Ausbildung zum/zur TRAUMA-YOGA-THERAPEUT(EN)/in wird vorausgesetzt

a. der Besuch des Einführungsmoduls und
b. eine mindestens 2-jährige Yogalehrerausbildung oder
c. eine psychotherapeutische Ausbildung oder
d. mindestens 3-jährige Berufspraxis in einem Gesundheits - oder Sozialen Beruf

Die Ausbildung kann nur als Ganzes gebucht werden. Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung ist der Besuch des Einführungsmoduls.

Voraussetzungen für den Abschluss der Ausbildung
• regelmäßige Teilnahme an allen Modulen der Ausbildung (AM 1-8. bzw. AM 3-8) und
• Eine Demonstration à 20 Minuten und
• 2 Supervisionen im Gruppensetting und eine Supervision im Einzelsetting im Kontext TSY

2. Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular im Internet, oder auf Wunsch auch in Schriftform. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung und etwa 2 Wochen vor dem jeweiligen Ausbildungs-Wochenende ein Einladungsschreiben mit allen notwenigen Informationen per Email.

2. a Wettbewerbsverbot
Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmende zu, dass dieser bis zu 3 Jahren nach Absolvierung keine TRAUMA-YOGA-THERAPEUTEN Ausbildung anbietet und/oder durchführen wird.

3. Teilnahmefähigkeit / Haftung
Vor der Teilnahme an der TRAUMA-YOGA-THERAPEUTEN Ausbildung ist von jedem Teilnehmenden ein Anmeldeformular auszufüllen, mit dem der Teilnehmende erklärt, dass der Teilnahme an der Ausbildung keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen.
Wir behalten uns vor im Vorfeld zur Entscheidungsfindung ein persönliches Gespräch zu führen.
Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote erfolgt für den Teilnehmenden auf eigene Gefahr. TSY ingradual® GbR - haftet nur im Falle der groben Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes für Schäden der Teilnehmenden und übernimmt keinerlei Haftung für die vom Teilnehmenden mitgebrachten Wertgegenstände.

4. Personenbezogene Daten
Sämtliche Teilnehmende werden hiermit darauf hingewiesen, dass ihre personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden dabei selbstverständlich eingehalten. Der Teilnehmende erklärt sich in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten einverstanden.
Der Teilnehmende verpflichten sich, TSY ingradual® Dunemann/Weiser/Pfahl GbR über sämtliche bedeutsame Änderungen seiner persönlichen Verhältnisse zu unterrichten. Dies gilt bei Änderungen der Anschrift und bei Änderung der Bankverbindung im Falle von erteilten Lastschriftmandaten, sowie den Wegfall von Umständen, die zu der Gewährung von Preisvergünstigungen führen.

5. Zahlungsbedingungen
Die gesamte Teilnahmegebühr ist mit Abschluss des Ausbildungsvertrages fällig. Diese muss bis spätestens 14 Tagen vor Ausbildungsbeginn auf das unter 5.a angegebene Konto entrichtet werden. Die Anzahlung ist sofort nach Anmeldung fällig, sie beträgt 350 € und ist nicht rückzahlbar.

Die Restzahlung erfolgt entsprechend der gewählten Zahlungsoptionen.

Standard
Var. 1 a) 2255,- € Restzahlung bis 14 Tage vor Ausbildungsbeginn (Module 1-8)
Var. 1 b) 1605,- € Restzahlung bis 14 Tage vor Ausbildungsbeginn (Module 3-8)

Ratenzahlung:
Var. 2 a) in monatlichen Raten zu je 125,25 € per Lastschrifteinzug (max. 18 Raten) (Module 1-8)
Var. 2 b) in monatlichen Raten zu je 89,20 € per Lastschrifteinzug (max. 18 Raten) (Module 3-8)

Im Falle eines erteilten SEPA Lastschriftmandates bitten wir die entsprechende Kontodeckung sicherzustellen. Bei nicht einzugsfähigen bzw. zurückgewiesenen Lastschriftmandaten ist TSY ingradual® Dunemann/Weiser/Pfahl GbR - berechtigt, eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10,- € zu erheben.

5.a Kontoverbindung:
TSY ingradual GbR Sparkasse Neuss IBAN: DE49 3055 0000 0093 5264 65 BIC: WELADEDN

5.b Rücktritt
Ein Rücktritt von der Ausbildung ist bis 60 Tage vor Beginn kostenfrei möglich. Ausgenommen bleibt die Anzahlung von 350 €. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Grundlage bildet hier das Datum des ersten Aufbaumoduls bzw. des dritten Aufbaumoduls.

Ab dem 59. Tag vor Beginn des erstens Moduls der Ausbildung gelten folgenden Stornoregelungen:

• Vom 59. bis 30. Tag vor Beginn des ersten Ausbildungs-Moduls werden 50% als Stornogebühr fällig
• Bei Rütritt ab dem 29. Tag vor Beginn des ersten Ausbildungs-Moduls werden 100 % als Stornogebühr fällig.

Bei verkürzter Teilnahme, ist eine Reduzierung der Teilnahmegebühren nicht möglich. Bei Rücktritt, wird eine Bearbeitungsgebühr von 35 € erhoben.

5.c Kündigung
Eine Kündigung ist jederzeit möglich. Die Verpflichtung zur Zahlung der gesamten Teilnahmegebühr bleibt hiervon unberührt. Bei einer Kündigung vor Beginn der Ausbildung gilt hinsichtlich der Teilnahmegebühr entsprechendes analog zu 5.b. Rücktrittsklausel.
Jede Kündigung muss schriftlich erfolgen.

6. Versäumnis von Kursstunden/Ausbildungswochenenden
Von jedem Kursteilnehmenden darf erwartet werden, dass er/sie an allen Ausbildungswochenende teilnimmt. Sollte dieses in manchen Fällen nicht möglich sein, können die noch nicht besuchten Module im nächstfolgenden Ausbildungszyklus nachgeholt werden. Der Abschluss der Ausbildung kann erst nach erfüllen der Voraussetzungen (Punkt 1.f) bestätigt werden.

6.a Abbruch der Ausbildung in besonderen Fällen
Sollte eine dauerhafte Krankheit oder langanhaltende Verletzung dem Teilnehmenden eine weitere Teilnahme an der Ausbildung unmöglich machen, verfallen die noch nicht besuchten Module nicht, sondern können, ausschließlich, im darauffolgenden Ausbildungszyklus nachgeholt werden. Der Abschluss der Ausbildung kann erst nach erfüllen der Voraussetzungen (Punkt 1.f) bestätigt werden. Module die der Teilnehmende nicht wahrnimmt, können nicht erstattet werden.
Wenn nach Beginn des Ausbildungszyklus eine Schwangerschaft eintritt, kann die Ausbildung unterbrochen werden. Die noch nicht besuchten Module können im nächstfolgenden Ausbildungszyklus nachgeholt werden. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr für nicht besuchte Module kann nicht erfolgen. Der Abschluss der Ausbildung kann erst nach erfüllen der Voraussetzungen (Punkt 1.f) bestätigt werden. Verzichtet der Teilnehmende auf die Unterbrechung der Ausbildung und das Nachholen der Kurstermine, gelten die Ausführungen unter 5.b Rücktrittsklausel. Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft müssen durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden.

7. Änderung des Angebotes /Absage von Angeboten mangels Teilnehmer
TSY ingradual® Dunemann/Weiser/Pfahl GbR - ist berechtigt, das Ausbildungsangebot, den Programm-/ Zeitplan und den Ort der Ausbildung zu ändern. Außerdem kann die Teilnehmerzahl beschränkt werden, wenn dies für den ordnungsgemäßen Ablauf der Ausbildung erforderlich ist. Änderungen wegen Krankheit der Dozenten oder mangelnder Teilnehmerzahl müssen vorbehalten bleiben. Im Falle von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung von Dozenten, wird sich bemüht, eine Vertretung für den/die jeweilige(n) Dozenten(in) zu organisieren. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, so kann ein Ausbildungswochenende auch einmal abgesagt werden. Um einen entsprechenden Ersatztermin wird sich bemüht. Wir behalten uns vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl (Mindestteilnehmerzahl 13) spätestens zwei Monate vor Beginn des 1. bzw. 3. Aufbaumoduls, die gesamte Ausbildung, abzusagen.
8. Unterrichtsmaterial
Die Grundlage für die Ausbildung bildet das Buch „Traumasensibles Yoga – Posttraumatisches Wachstum“ (Bestellung im Klett-Cotta Verlag) Zu den Seminarzeiten werden Übungen praktiziert um das erfahrende Wissen zu vertiefen. Zum Unterricht mitzubringen sind bequeme Kleidung, Schreibzeug sowie ein schönes Notizbuch (Ressourcen-Tagebuch) zur Fortschreibung eigener Erfahrungen. Alle Lehrmaterialien, die Sie erhalten, sind ausschließlich für den eigenen Gebrauch bestimmt. Diese dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – weitergegeben, verändert, vervielfältigt oder einer anderen Nutzung zugeführt werden. Sie unterliegen dem Copyright der einzelnen Dozenten und Dozentinnen und der TSY ingradual ® Dunemann/Weiser/Pfahl GbR.

9. Sonstiges
Mündliche Nebenabreden gelten als nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB's und sämtlicher Verträge bedürfen der Schriftform. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB's unwirksam sein oder werden so wird dadurch die Wirksam-keit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für beide Vertragspartner ist Grevenbroich

Stand: 04/2017